PVDF (HIER gehts zum Lieferprogramm)

Der zu den Fluorkunststoffen zählende Werkstoff PVDF weist neben der guten chemischen Beständigkeit bessere mechanische Werte als das vergleichbare PTFE auf.

PVDF verfügt über eine große Steifigkeit bei hohen Temperaturen, welche auf den molekularen Aufbau sowie die hohe Kristallinität zurückzuführen ist. Der große Temperatureinsatzbereich von -50°C bis +150°C, Dauergebrauchstemperatur +105°C, erschließt einen großen Anwendungsbereich. Besonders interessant dabei ist, dass selbst bei hohen Temperaturen der Werkstoff physiologisch unbedenklich und somit für den Kontakt mit Lebensmitteln geeignet ist. PVDF weist eine hohe Beständigkeit gegen energiereiche Strahlung auf.

Einsatzgebiete 

• Messtechnik 

• Weltraumtechnik 

• Chemietechnik 

• Nukleartechnik 

• Transport- und Fördertechnik 

• Elektrotechnik 

• Lebensmitteltechnik

Besondere Eigenschaften 

• hohe Festigkeit und Steifigkeit 

• gute Gleiteigenschaften 

• hohe Abriebfestigkeit 

• sehr gut schweißbar 

• sehr gut elektrisch isolierend 

• UV- und witterungsbeständig 

• schwer entflammbar 

• ausgezeichnete chemische Beständigkeit 

• sehr geringe Wasseraufnahme 

• physiologisch unbedenklich, auch bei hohen Temperaturen

Anwendungsbereiche 

• Dichtungen 

• Membranen 

• Verpackungsfolien 

• Verschraubungen 

• Abstreifer 

• Chemikalienbehälter 

• Mikrophone